Suche nach neuem Vorstand wichtigste Aufgabe

Die Mitgliederversammlung des TSV Meckenhausen, die am 26. Februar 2016 im Sportheim stattfand brachte keine Überraschungen: Die Suche nach einem Vorstand geht weiter. Bis eine neue Vereinsführung installiert werden kann, übernimmt die TSV-Schatzmeisterin Jutta Schöll die Leitung des Vereinsausschusses. Neben der Vorstandssuche standen die Jahresberichte und die Bildung einer zweckgebunden Rücklage auf der Tagesordnung der Hauptversammlung, zu der 45 Mitglieder kamen.

Der Vorsitzende Michael Lautenschlager und sein Stellvertreter Matthias Theimer hatten bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung angekündigt, ihre Ämter aus beruflichen Gründen niederzulegen. Nachfolger wurden trotz intensiver Suche in den vorangegangenen Monaten nicht gefunden. So stand die TSV-Generalversammlung ganz im Zeichen der Frage wie der Verein so schnell wie möglich wieder eine komplette Führungscrew erhält.

Der scheidende Vorsitzende sah in der jetzigen Situation eine große Chance für den Verein: „Dass die ersten beiden Vorstände gehen bedeutet fast zwangsläufig, dass wieder ein neues Denken Einzug hält. Das sollte einem Verein guttun. Grundsätzlich gilt in einer solchen Situation ohnehin nur die Devise, positiv in die Zukunft zu blicken.“

Kassiererin Jutta Schöll, die sich bereit erklärt hatte, in der Übergangszeit dem Vereinsausschuss vorzustehen, wurde von den Anwesenden versichert, sie tatkräftig zu unterstützen.

Neben dem Thema Vorstandssuche standen die Jahresberichte und die Bildung einer zweckgebundenen Rücklage auf der Tagesordnung.

15.000 Euro Rücklage

2015 war aufgrund einer erfolgreichen Stadtmeisterschaft finanziell ein positives Jahr für den Verein. Da der TSV Meckenhausen als gemeinnützige Organisation kein Vermögen bilden darf, mussten die Mitglieder einen Beschluss über eine sogenannte zweckgebundene Rücklage fassen. Die Vorstandschaft hatte der Mitgliederversammlung vorgeschlagen, 15.000 Euro für die Anschaffung eines Rasenmähers zurückzulegen, da das derzeitige Gerät bereits in einem Zustand sei, der bereits heute ein besonderes Augenmerk erfordere. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig dem Vorschlag zu.

Stadtmeisterschaft das Highlight 2015

In den Jahresberichten von Vorstand, Abteilungsleitungen und Ressortverantwortlichen zeigte sich, dass das Jahr 2015 mehrere Highlights für den Gesamtverein als auch für die einzelnen Abteilungen mit sich brachte. Überstrahlt wurde das Jahr naturgemäß von der größten Veranstaltung, der Fußballstadtmeisterschaft, die 2015 der TSV Meckenhausen ausrichtete. Dabei mehrere Aspekte weltmeisterlich: die Unterstützung aus dem Dorf, eine Rekordbesucherzahl, Neuerungen im Unterhaltungsprogramm mit dem musikalischen Wechsel der Musikapelle Meckenhausen und der Band Ohne Filter am Samstag des Stadtmeisterschaftswochenendes und mit dem Florianstag der Feuerwehren am Sonntagvormittag, einer Kooperation von Feuerwehr, Sportverein, Kirche und Musikkapelle. Letzteres scheint in den kommenden Stadtmeisterschaften fortgeführt zu werden.

Jahresrückblick von Vorstand und Abteilungen

In seinem Jahresrückblick stellte Michael Lautenschlager unter anderem weitere größere Projekte vor, die 2015 umgesetzt wurden. Darunter zählen der neue Liefervertrag mit der Brauerei Glossner, eine Luftzuführanlage für die Küche, das Vereinshandbuch, die neue Website, das erweiterte Führungszeugnis bei Kinder- und Jugendtrainern und -betreuern, die Auszeichnung mit der Sepp-Herberger-Urkunde des Deutschen Fußball-Bundes, eine neue multifunktional einsetzbare Bühne der Theaterabteilung und den neuen Festplatz, der anlässlich der Stadtmeisterschaft wurde.

Fußballabteilungsleiter Daniel Reif stellte in seinem Rückblick vor allem die Daueraufgabe „Personalakquise“ in den Mittelpunkt, die gerade 2015 nicht nur im Hinblick auf die Saison 2015/2016 sondern auch in der laufenden Saison einer Mammutaufgabe glich. Trotz der Schwierigkeiten, passende Personen  - unter anderem Trainer für die 1. Mannschaft – zu finden, sei diese Aufgabe glücklicherweise erfolgreich verlaufen. Auch für die nächste Saison 2016/17 sei man guter Dinge.

Die stellvertretende Tennisabteilungsleiterin Mareike Gebhardt, berichtete unter anderem darüber, dass das 2015 eingeführte Grillfest so guten Anklang gefunden hat, dass es 2016 wieder stattfinden soll. 2016 ist für die Tennisabteilung zugleich ein Jubiläumsjahr: vor 30 Jahren wurde Vereinstennis in Meckenhausen eingeführt.

Matthias Theimer konnte über den bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte der Tischtennisabteilung seit ihrer Gründung 1983 berichten: Die 1. Jugendmannschaft wurde Kreispokalsieger.

Die Leiterin der Abteilung Turnen, Fitness und Gesundheit, Denise Cammaro, berichtete über die äußerst positive Akzeptanz des Kursangebots. Sie zeigte mit dem Hinweis auf offene Posten  in der Abteilungsleitung – wie der Kassier – und die Sache nach Trainerinnen oder Betreuerinnen für Kurse für Kinder Parallelen zum Hauptverein auf.



Nach oben

News

Aktuelle Ausgabe

Sign In or Create Account