Reserve verliert durch Elfmetertor gegen Laibstadt

Laibstadt zeigt sich eiskalt

Meckenhausen (HK) In einer harten, aber nie unfairen Partie setzte sich die DJK Laibstadt am Ostermontag mit 1:0 beim TSV Meckenhausen II durch.
 
 
Dabei waren es nicht die Gäste, die den Erfolg mehr verdient hätten. Die ersten 30 Minuten tasteten sich beide Teams ab. Danach drückten die Hausherren auf das 1:0. Stefan Gerngroß scheiterte mit einem Freistoß und Maximilian Bittner im Nachschuss an Gästekeeper Alexander Schmidpeter. Keine Minute später vergab Christian Glaser mit einem Drehschuss, dann schoss Bittner einen Freistoß ans Lattenkreuz und kurz vor der Pause verpasste Simon Bogner um Millimeter das Tor. Nach der Pause wurde Laibstadt aktiver, agierte aber nicht zwingend. Auf der Gegenseite vergaben Gerngroß und Bittner weitere TSV-Chancen. In der 64. Minute zeigte dann Referee Manfred Heiselbetz zu recht auf den Elfmeterpunkt und Josef Spieß traf zum 1:0 für Laibstadt. Meckenhausen drückte auf den Ausgleich, doch der wollte nicht mehr fallen. "Es ist schade, hier nicht mindestens einen Punkt geholt zu haben. Wir waren in der ersten Hälfte klar besser. Das wollen wir für nächste Woche auch mitnehmen und so in Offenbau die wichtigen Punkte holen", sagte TSV-Betreuer Christian Herzog.
Nach oben

News

Spielüberblick

Laden...

Aktuelle Ausgabe

Sign In or Create Account