Zwei Niederlagen am letzten Wochenende

1:4-Niederlage beim bisherigen Drittletzten SSV Oberhochstatt verhindert Sprung auf vierten Tabellenplatz der Kreisliga Süd

Meckenhausen verpasst die große Chance


Meckenhausen (HK) Die Fußballer des TSV Meckenhausen haben gestern die gute Chance verpasst, auf einen Schlag vom achten bis auf den vierten Tabellenplatz der Kreisliga Neumarkt/Jura Süd zu klettern.
 
Im Auswärtsspiel beim bisherigen Drittletzten SSV Oberhochstatt kassierte gestern das Team von TSV-Spielertrainer Michael Brandl eine 1:4-Pleite.

Bereits in der ersten Hälfte schenkten die Meckenhausener den Gastgebern die nötigen Räume, um mit 3:0 in Führung zu gehen. Schon nach vier Minuten gab es den ersten Streich der Hausherren, als Oberhochstatt nach einer Meckenhausener Ecke schnell das Mittelfeld überbrückte. Die Meckenhausener Abwehr wirkte in dieser Szene noch im Halbschlaf, und so brachte der Kopfball von Stefan Auernhammer mit Unterstützung des Innenpfostens das schnelle 1:0 für Oberhochstatt.

Zehn Minuten später erhöhte Fabian Danzer mit einer Kopie des ersten Treffers auf 2:0. Der TSV Meckenhausen drängte zwar nach diesen beiden Rückschlägen auf den Anschlusstreffer, war aber im Angriff nicht zwingend genug. Dem SSV Oberhochstatt gelang dagegen noch vor der Pause das 3:0. Bei einem Freistoß fand Stefan Auernhammer die Lücke in der Meckenhausener Mauer und überwand so TSV-Keeper Lukas Kerl.

Erst nach der Kabinenpredigt von Spielertrainer Michael Brandl kamen die Meckenhausener deutlich besser ins Spiel und wurden auch schnell belohnt. Marco Meixner wurde in der 50. Minute von zwei Gegenspielern im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:3. Eine Viertelstunde später bot sich den Gästen auch noch die große Chance zum 2:3-Anschlusstreffer, doch der Freistoß von Meixner prallte vom Pfosten ins Spielfeld zurück. Die Antwort des SSV Oberhochstatt ließ jetzt nicht lange auf sich warten. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte Stefan Auernhammer für einen Flügellauf und seine Flanke brauchte Andreas Auernhammer in der Mitte nur noch zum 4:1 einzunicken. Trotzdem gab sich der TSV Meckenhausen auch jetzt nicht geschlagen. Stefan Wohlfahrt traf mit seinem Volleyschuss nach einer Ecke nur die Latte und kurz darauf verzog Marius Graml knapp.

Für den unrühmlichen Schlusspunkt setzte dann der SSV Oberhochstatt mit einer roten Karte gegen Andreas Auernhammer, der bereits auf der Bank saß, sich aber immer noch über den Schiedsrichter beschwerte. Trotzdem blieben die drei Punkte letztlich bei den Gastgebern.

TSV Meckenhausen: Lukas Kerl, Stefan Gerngroß, Maximilian Bürner, Pascal Haunfelder, Benjamin Fleischmann, Marco Meixner, Jonas Hofbeck, Philipp Dotzer, Jürgen Stöckl, Stefan Wohlfahrt, Michael Brandl (Jonathan Sturm, Marius Graml, Maximilian Bittner).

Tore: 1:0 Stefan Auernhammer (4.), 2:0 Fabian Danzer (14.), 3:0 Stefan Auernhammer (40.), 3:1 Marco Meixner (50.), 4:1 Andreas Auern-hammer (71.).
 
 
 
 

Sportfreunde Hofstetten II setzen sich 2:0 im Hilpoltsteiner Derby der A-Klasse Mitte gegen TSV Meckenhausen II durch

Mit dem zweiten Saisonerfolg aus dem Tabellenkeller


Hofstetten (HK) Ihren zweiten Saisonsieg hat die zweite Herrenmannschaft der Sportfreunde Hofstetten am Sonntag in der Fußball-A-Klasse Neumarkt/Jura Mitte gefeiert.
 
Mit dem 2:0-Heimerfolg im Stadtduell gegen den TSV Meckenhausen II verließen die Hofstettener den letzten Tabellenplatz und verschafften sich wieder etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt, während die Meckenhausener Reserve jetzt Vorletzter ist.

Nachdem das Spiel in der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen war und es auf beiden Seiten kaum zu Torchancen kam, dominierten die Sportfreunde die zweite Halbzeit nahezu komplett. Nach zahlreichen vergebenen Chancen war es dann Marco Wild, der die Hofstettener mit 1:0 in Führung brachte. Das Tor fiel nach toller Vorarbeit von Max Koch, der den Ball ins Zentrum spielte. Dort nahm Wild den Ball gekonnt an und verwandelte.

Der TSV Meckenhausen II zeigte zwar noch den Willen, das
Spiel zu drehen, aber alle Versuche verliefen letztlich im Sand. Stattdessen kamen die Hofstettener mit dem Schlusspfiff sogar noch zum 2:0. Wieder kam der Ball von der Außenbahn in den Strafraum, den Schuss von Max Koch ließ TSV-Torwart Moritz Wegner zur Seite prallen, und da stand Martin Regler goldrichtig, um unbedrängt einzuschieben.

SF Hofstetten II: Oliver Fleischer, Maximilian Czöppan, Daniel Böhmer, Tobias Stark, Andre Schmidt, Markus Albrecht, Andreas Schipotinin, Max Koch, Tim Beier, Lukas Wittmann, Marco Wild (Fepzy Constantin, Manuel Mendl, Martin Regler).
TSV Meckenhausen II: Moritz Wegner, Michael Dess, Lukas Bauer, Fabian Lerzer, Valentin Körner, Martin Hudak, Valentin Müller, Johannes Herold, Florian Deinhard, Johannes Fleischmann, Christian Glaser (Patrik Hinzmann, Michael Graml, Christoph Baumann, Francois Dani).
 
 
Quelle: Hilpoltsteiner Kurier vom 15.10.2018
Nach oben

News

Spielüberblick

Laden...

Aktuelle Ausgabe

Sign In or Create Account