Erste mit 2:0 Heimsieg, Zweite verliert Derby gegen Weinsfeld

Brandl-Elf nach 2:0 gegen Röttenbach nur noch drei Zähler hinter Rang zwei in Kreisliga Süd

Meckenhausen schafft Anschluss nach oben


Meckenhausen (HK) Der TSV Meckenhausen hat den Anschluss zu den oberen Tabellenplätzen der Kreisliga Süd hergestellt.
 
 
Das Team von Trainer Michael Brandl setzte sich gestern mit 2:0 gegen Röttenbach durch und liegt nur noch drei Punkte hinter Rang zwei. Dabei machte das Gästeteam durch etliche Fouls auf sich aufmerksam, was zu einer roten und einer gelb-roten Karte führte.

Meckenhausen war über weite Teile des Spiels das klar bessere Team und belohnte sich in der 20. Minute. Stefan Wohlfahrt schlug eine Flanke aus dem Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Benjamin Fleischmann mit dem Kopf zur Stelle war und einnickte. Direkt im Anschluss folgte das 2:0 für das Heimteam. Marco Meixner führte einen Freistoß schnell aus, spielte auf Wohlfahrt, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Meixner verwandelte den folgenden Elfmeter sicher in die Ecke. Etwas später versuchte es dann Fleischmann erneut, scheiterte mit seinem Schuss aber am Aluminium. Auch die Gäste kamen danach zu ihrer ersten guten Torchance. Ein Freistoß von Akif Er landete in den Armen von Lukas Kerl.

Nach dem Seitenwechsel wurde es ruppiger. In der 59. Minute zeigte der Schiedsrichter Tobias Watzl die rote Karte, nachdem dieser Meixner rüde von hinten in die Beine schlug. Meckenhausen drückte weiter, war aber nicht mehr erfolgreich. In der 89. Minute zeigte der Referee dann noch Dominik Bernreuther die Ampelkarte wegen Meckerns. "Wir waren klar besser und haben verdient gewonnen. Röttenbach war sehr agressiv und wollte uns ärgern, das haben wir aber durch den Doppelschlag zunichte gemacht", sagte Betreuer Dirk Krämer nach dem Spiel. Für Meckenhausen geht es am kommenden Sonntag beim Tabellenzwölften SSV Oberhochstatt weiter.

TSV Meckenhausen: Tobias Lukas, Stefan Gerngroß, Pascal Haunfelder, Martin Rögelein, Benjamin Fleischmann, Marco Meixner, Jonas Hofbeck, Felix Geitner, Jürgen Stöckl, Stefan Wohlfahrt, Michael Brandl (Maximilian Bittner, Philipp Dotzer, Jonathan Sturm).

TSV Röttenbach: Markus Trost, Dominik Bernreuther, Serkan Er, Alexander Bührle, Serdar Er, Andreas Schroll, Niklas Meier, Tobias Watzl, Akif Er, Manuel Miehling, Rico Di Muro (Michael Trost, Christopher Gsänger, Perez Manuel Rojas).

Tore: 1:0 Benjamin Fleischmann (20.), 2:0 Marco Meixner (22.).
 
 
 

Fußball-A-Klasse Mitte: DJK Weinsfeld bezwingt den TSV Meckenhausen II mit 3:0

Souveräner Derbysieg


Meckenhausen (HK) Ihrer Favoritenstellung gerecht geworden sind die Fußballer der DJK Weinsfeld am Sonntag im Derby beim TSV Meckenhausen II. Die Weinsfelder ließen dem Aufsteiger in der A-Klasse Mitte keine Chance und siegten verdient mit 3:0.
 
Die Hausherren standen während des gesamten Spiels viel zu weit weg von ihren Gegenspielern und so konnte die DJK die individuellen Fehler der Meckenhausener eiskalt nutzen. Dabei war es Simon Rehm, der zwei Abwehrschnitzer früh nutzte und bereits nach 17 Minuten den Spielstand auf 2:0 für seine Farben stellte. Weinsfeld drückte weiter, ließ in der Folge aber mehrere gute Chancen ungenutzt. Nach der Pause kamen die Meckenhausener etwas besser ins Spiel, doch die DJK-Defensive stand sicher und ließ keine Großchance zu. Für den verdienten 3:0-Endstand sorgte schließlich Markus Kneißl. Er traf mit einem herrlichen Freistoß in den Winkel. "Wir hatten heute das vielleicht schlechteste Spiel bisher in diesem Jahr. Wir lassen aber die Köpfe nicht hängen und geben weiter alles, um bis zur Winterpause noch einige Punkte zu sammeln", sagte Meckenhausens Spielleiter Christian Herzog nach dem Spiel. Während Weinsfeld mit diesem Sieg auf den vierten Platz vorrückte, bleibt Meckenhausens Reserve trotz der Niederlage knapp über der Abstiegszone.

TSV Meckenhausen II: Moritz Wegner, Michael Dess, Maximilian Bürner, Valentin Körner, Martin Hudak, Marius Graml, Florian Deinhard, Markus Groß, Christian Glaser, Lukas Bauer, Jonas Walter (Johannes Herold, Johannes Fleischmann, Valentin Müller).

DJK Weinsfeld: Fabian Harrer, Manuel Kätzlmeier, Lukas Lang, Wolfgang Harrer, Kevin Bittner, Fabian Wurm, Georg Regensburger, Mathias Rehm, Marco Landkammer, Oliver Holland, Simon Rehm (Sebastian Gaukler, Dominik Bittner, Markus Kneißl).
 
Quelle: Hilpoltsteiner Kurier
Nach oben

News

Spielüberblick

Laden...

Aktuelle Ausgabe

Sign In or Create Account