Besser ins Spiel fanden allerdings die Röttenbacher. Andreas Lang tauchte nach sechs Minuten vor Meckenhausens Torwart Tobias Lukas auf, doch dieser parierte stark. Kurz darauf verflachte der Elan der Gäste allerdings. Meckenhausen kam auf der Gegenseite erstmals durch Marco Meixner gefährlich vor das Tor, er zielte aus 20 Metern jedoch drüber. Die nächste Gelegenheit für Röttenbach hatte Akif Er, doch Lukas faustete den Ball aus der Gefahrenzone. Im Anschluss spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, ehe die Hausherren die Partie immer mehr an sich rissen. Benjamin Fleischmann verfehlte zunächst noch knapp, machte es aber kurz darauf besser und verwertete ein starkes Zuspiel von Stefan Hamperl zum 1:0. Die Erlösung für die Hausherren, die kurz zuvor allerdings eine Schrecksekunde überstehen mussten. Brian Stone prallte im Zweikampf unglücklich mit einem Röttenbacher zusammen und flog, ohne sich abstützen zu können, auf die linke Schulter. Im Krankenhaus wurde bei ihm ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert.

Nach der Halbzeit kamen die Röttenbacher mit neu gefasster Motivation auf den Rasen. Doch Meckenhausen hielt weiter gut dagegen und die Gäste wussten sich teilweise nur mit Fouls zu helfen. So erhielt Michael Werzinger bereits nach 54 Minuten die Ampelkarte, als er den enteilten Hamperl foulte. Nach einem weiteren unglücklichen Zusammenprall verlor dann ein Röttenbacher Spieler sogar kurz das Bewusstsein und die Partie musste erneut unterbrochen werden. In der 73. Minute fiel schließlich die Vorentscheidung zugunsten der Meckenhausener. Erneut bediente Hamperl mit einem starken Pass Fleischmann, der alleine vor dem Tor auf 2:0 erhöhte. Direkt nach dem Wiederanpfiff verloren die Röttenbacher den Ball, Fleischmann sprintete auf der Außenbahn in Richtung Grundlinie und flankte in den Strafraum, wo Benjamin Löhner zum 3:0 einköpfte.

TSV Meckenhausen: Tobias Lukas, Stefan Gerngroß, Fabian Lerzer, Maximilian Bürner, Pascal Haunfelder, Benjamin Fleischmann, Marco Meixner, Stefan Hamperl, Jonas Hofbeck, Brian Stone, Michael Brandl (Martin Hudak, Benjamin Löhner, Michael Hoffmann, Moritz Wegner)

TSV Röttenbach: Markus Trost, Alexander Bührle, Serkan Er, Michael Werzinger, Alexander Wechsler, Serdar Er, Sebastian Singer, Tobias Watzl, Andreas Lang, Akif Er, Lukas Wachter (Ömer Tekten, Maximilian Singer, Recep Doganer).

Tore: 1:0 Benjamin Fleischmann (45.), 2:0 Benjamin Fleischmann (73.), 3:0 Benjamin Löhner (75.).