Furioses Spiel gegen DJK Limes

Meckenhausen (HK) Die Fußballer des TSV Meckenhausen haben ihrem scheidenden Trainer Reinhold Dittenhofer in seinem letzten Heimspiel einen spektakulären 5:4-Erfolg gegen die DJK Limes geschenkt. Nach 80 Minuten lag der TSV dabei mit 1:4 zurück.

        Bereits in der neunten Minute bekamen die Hausherren bei sommerlichen Temperaturen ihre erste Möglichkeit. Marco Meixners Schuss ging knapp drüber. Auf der Gegenseite dauerte es keine fünf Minuten länger, bis die DJK zu ihrem ersten gefährlichen Freistoß kam. Emin Ismailis Flanke klärte aber Maximilian Bürner mit dem Kopf vor Andreas Bittl. Zwei Minuten später machte es Bittl besser und traf nach einer Flanke zum 0:1. Binnen drei Minuten folgte jedoch die Antwort des TSV. Ein Eckball von Marco Meixner wurde zwar geklärt, jedoch direkt zu Johannes Bogner, der den Ball in den Winkel schoss. Im Anschluss hatte Stefan Hamperl zwei Möglichkeiten, bei der er einmal die Latte traf und dann am Gästekeeper scheiterte. Kurz vor der Pause schlugen die Gäste wieder zu. In der 43. Minute bekam Michael Hirschbeck den Ball von Julian Beck im Strafraum zugespielt und schob zum 1:2 ein. Zwei Minuten später erhöhte Limes gar auf 1:3. David Wagner köpfte nach einer Ecke ein.
Nach dem Seitenwechsel wurde wegen der hohen Temperaturen fleißig gewechselt. Lange passierte nichts, bis Georg Bernecker in der 78. Minute auf 1:4 erhöhte. In der 80. Minute begann die irre Aufholjagd der Meckenhausener. Nach Pass von Stefan Kerl verkürzte Stefan Hamperl auf 2:4. Fünf Minuten später traf der Mann des Tages, Johannes Bogner, mit einem spektakulären Volley zum 3:4. Erneut fünf Minuten später erzielte Benjamin Fleischmann mit einem Freistoß unter der Mauer hindurch das 4:4. Doch damit nicht genug. Jürgen Stöckel erzielte in der Nachspielzeit nach einem Konter über Bogner den 5:4-Endstand. "Die Moral der Mannschaft war hervorragend. Wenn du kurz vor der Pause zwei Tore kassierst, dann noch das Dritte folgt und das verloren geglaubte Spiel noch drehst, ist das schon eine klasse Leistung. Ich bin stolz auf unser Team", sagte Dittenhofer. Bereits morgen gibt er seine letzte Trainingseinheit, bevor es zum letzten Spiel zur SG Forchheim/Sulzkirchen geht. Danach will er noch den Stadtmeistertitel nach Meckenhausen holen, allerdings wird das "...ein hartes Stück Arbeit."
TSV Meckenhausen: Moritz Wegner, Stefan Gerngroß, Fabian Lerzer, Maximilian Büerner, Stefan Kerl, Benjamin Fleischmann, Marco Meixner, Stefan Hamperl, Johannes Bogner, Marco Vogt, Thomas Dotzer (Benjamin Löhner, Brian Stone, Jürgen Stöckl).
Tore: 0:1 Andreas Bittl (15.), 1:1 Johannes Bogner (19.), 1:2 Michael Hirschbeck (42.), 1:3 Benedikt Satzinger (45.), 1:4 Georg Bernecker (78.), 2:4 Stefan Hamperl (80.), 3:4 Johannes Bogner (83.), 4:4 Benny Fleischmann (90.), 5:4 Jürgen Stöckl (92.).

Hilpoltsteiner Kurier

Nach oben

Der Countdown läuft...

Wir wünschen Euch einen guten Rutsch!

 

Tabelle 1. Mannschaft

Laden...

Tabelle 2. Mannschaft

Laden...

News

Sign In or Create Account