Perfekter Einstand für Reinhold Dittenhofer und Jürgen Stöckl

(PS) Das nennt man den perfekten Einstand. In seinem ersten Punktspiel für den TSV Meckenhausen schoss Neuzugang Jürgen Stöckl sein Team zum 2:1 (1:1) Heimsieg über den TSV Heideck. Um dem Ganzen noch einen Hauch Dramatik zu verleihen: Der entscheidende Treffer fiel nach Ende der regulären Spielzeit. Und wenn die Meckenhausener schon „Danke“ sagen, können sie ihren Torwart gleich mit einschließen, denn Moritz Wegner vereitelte unter anderem zwei Riesenchancen der Heidecker und sicherte damit auch „seinem“ Trainer einen Auftaktsieg. Die rund 180 Zuschauer, die die unangenehmen äußeren Bedingungen nicht abgeschreckt hatten, sahen ein hartes, kampfbetontes und nicht sonderlich faires Kreisliga-Derby, in der sich beide Seiten nichts schenkten. Der Heidecker Andreas Förster musste in der 81. Minute sogar mit „gelb-rot“ vom Platz. Die erste Chance ging auf das Konto der Gastgeber, die über die gesamte Zeit betrachtet ein leichtes Übergewicht an Spielanteilen verbuchen konnten. Vor allem in der zweiten Halbzeit gelang es der Elf von Neu-Trainer Reinhold Dittenhofer, die Heidecker viel in deren eigener Hälfte zu beschäftigen. Ein Freistoß von Marco Meixner diente Stefan Hamperl als Vorlage, sein Schuss ging aber knapp drüber. Aus der 22. Minute datiert dann die erste Möglichkeit der Gäste und die erste Glanztat von Keeper Moritz Wegner. Heidecks Kapitän René Prüßner kam nach einem Freistoß an den Ball, seinen Kopfball lenkte der Meckenhausener Schlussmann über die Latte. Ebenso ein Freistoß, allerdings von Marco Meixner, leitete auf der anderen Seite den ersten Treffer der Partie ein. Den nachfolgenden Eckball verwandelte Maximilian Bürner (31.). Acht Minuten später glichen die Gäste aus. Eine lange Flanke von links aus annähernd 40 Metern klatschte auf die Latte, den abspringenden Ball erwischte Kapitän Prüßner, der das Leder in die Maschen köpfte. Ein Fast-Eigentor ließ den Heideckern Anhängern in der 49. Minute den Atem stocken - der Pfosten verhinderte die erneute Meckenhausener Führung. Stefan Hamperl war samt Ball an der Linie entlang gesprintet und hatte quer auf Brian Stone gelegt. Ein Heidecker konnte den Ball gerade noch erreichen, hätte ihn aber beim Abwehrversuch beinahe im eigenen Gehäuse versenkt. In der 67. Minute verhinderte erneut Moritz Wegner ein Tor, dieses Mal lenkte er einen Prüßner-Freistoß aus rund 35 Metern über das Gehäuse. Auf der Gegenseite hatte Brian Stone eine richtig gute Gelegenheit, nachdem Stefan Hamperl mit dem Kopf einen Meixner-Freistoß Richtung langen Pfosten verlängert hatte. Der Ball aber wollte trotz „Gestocher“ nicht über die Linie. Irgendwie gelang es Heidecks Keeper Sascha Prüßner, den Ball unter sich zu begraben (77.). Trotz der Überzahl nach der gelb-roten Karte (81.) war das Meckenhausener Lager bereits mit dem Punktgewinn zufrieden. Dann aber schlug die Stunde von Jürgen Stöckl. Aus einem Befreiungsschlag heraus schnappte sich der Neuzugang den Ball, marschierte durch die Heidecker Hälfte, ließ zwei Spieler und den Torwart aussteigen und schob den Ball unter dem Jubel der Meckenhausener Fans über die Linie. In den verbleibenden zwei Minuten kamen die Heidecker mit einem Freistoß noch zu einer guten Möglichkeit. Abwehrspieler Sebastian Stengl schoss aus 40 Metern, die Kopfballverlängerung aber landete in den Armen des Keepers - zugleich die letzte Aktion der Partie. Die Freude über den Derbysieg und drei wichtige Punkte aber wurde auf Seiten der Gastgeber durch zwei Verletzte getrübt. Abwehrchef Martin Rögelein musste in der 30. Minute vom Platz, bei Stefan Kerl besteht nach einem Foul aus der 27. Minute der Verdacht auf eine schwerwiegende Bänderverletzung im Sprunggelenk.

Zuschauer:

180

Torfolge:

1 : 0   31.‘   Maximilian Bürner

1 : 1   37.‘   René Prüßner

2 : 1   92.‘   Jürgen Stöckl

Schiedsrichtergespann:

Schiedsrichter: Magdalena Noderer (TSV Eysölden)

Assistent 1: Michael Biedermann (DJK Irfersdorf)

Assistent 2: Pascal Pfister (DJK Obermässing)

TSV Meckenhausen:

Moritz Wegner, Stefan Gerngroß, Thomas Dotzer, Maximilian Bürner, Martin Rögelein (30.' Markus Schmidmeier), Simon Bogner, Marco Meixner, Stefan Hamperl, Johannes Bogner, Stefan Kerl (27.' Brian Stone), Jürgen Stöckl. (Julian Sippenauer, Florian Deinhardt)

TSV Heideck:

Sascha Prüßner, Daniel Meier, Sebastian Stengl, Andreas Loy, Andreas Förster, Christian Meier, Dominik Maurer (36.' Jonas Leitner), Michael Meier, Oliver Heiß (42.' Peter Ullmann), René Prüßner, Sebastian Bengl (33.' Maximilian Winkler). (Sebastian Blab, Csaba Varadi, ETW Maximilian Metzger)

Nach oben

Tabelle 1. Mannschaft

Laden...

Tabelle 2. Mannschaft

Laden...

News

Sign In or Create Account